Der Kreisschützenverband Achim hat den Waffensachkundelehrgang erfolgreich beendet.
In 30 Übungseinheiten, plus praktisches Schießen mit großkalibrigen Waffen an einem Samstagmorgen
wurde den Teilnehmern alles wissenwertes über die Handhabung mit Waffen vermittelt.
Ebenso wurde das Waffenrecht, Munition, Notwehr und Aufsicht gelehrt.
Der Unterricht und die Prüfung wurden im Vereinshaus des Schützenvereins Sagehorn abgehalten.
Der praktische Teil im Schießstand des Schützenverein Achim vermittelt.
Zur Info: Ohne diesen Lehrgang darf keine Waffe erworben werden, dazu kommt noch ein Jahr nachweisbares Training.



Bild von Links;
Franziska Anders, Heidemarie Ellmers, beide Uesen , Michaela Schomaker, Baden , Petra Runge Seidel , Sagehorn ,Ulrike Böttger , Uesen , Michaela Ruff , Baden , Dustin Rosiak, Christa Murken, beide Achim, Sandra Stamm, Sagehorn, Wiebke Sukow, Uesen, Andreas Brinkmann, KSV Fallingbostel, Herr Lehniger, Waffenbehörde Achim, Patrick Meyer, Steinberg, Markus Mintert, Bierden, Armin Narr, Gary Meyer, beide Achim, Birgit Rohlfs, Etelsen, Felix Meyer, Steinberg, Cedrik Balcke, Achim, Heiko Rohlfs, Max Hiltawski, beide Etelsen, Stefanie Schön, Uesen, Jörg Buschmann, Baden, Frank Roseland, Etelsen, Wolfgang Freese, Steinberg, Ausbilder Thomas Böse

Die Teilnehmer des Kreisschützenverband Achim haben einen nach neuer Art durchgeführten Schießsportleiterlehrgang mit Erfolg abgeschlossen. Die Anwärter haben in über 30 Stunden erlernt, was sie in Zukunft den Mitgliedern in Ihren Vereinen überbringen sollen. Ob es Einladungen zur Vereinsmeisterschaft,einer Veranstaltung oder das Beschreiben von Wettbewerben.
Diese mußten in einer Hausarbeit erledigt werden. Das Praktische kam auch nicht zu kurz. An einem Samstag wurde im Schießstand des Schützenvereins Baden durch Marc Schröder, Inhaber einer Trainer-Lizenz, die Anschläge im Liegend, stehend Freihand und im Kniend Bereich geübt. Der Prüfer vom NSSV, Heiko Korthe, bescheinigte allen,das sie eine gute Prüfung abgelegt haben.

Waffensachkunde Lehrgang mit Erfolg beendet

Der Kreisschützenverband Achim hat in ca. 30 Stunden und einem praktischen Samstag, 14 Mitglieder der angeschlossenen Vereine, in Waffensachkunde ausgebildet. Ihnen wurde vom Dozenten Thomas Böse, SV Sagehorn, mit Unterstützung der Kreisschießsportleiterin Ute Delion, SV Achim, alles Waffenrechtliche und in Sachen Aufsicht gelehrt. Den praktischen Teil, das heißt der Umgang mit Revolver und Pistolen, übernahm Heinz Paradies, SV Achim. Alle Teilnehmer haben die Prüfung mit einem sehr guten Ergebnis bestanden. Der Prüfer des NSSV bescheinigte dem Ausbildungsteam gute Arbeit. Ein Waffensachkundelehrgang ist Voraussetzung für alle weiteren Schulungen.

Neue Sportleiter im KSV Achim

Der KSV führte unter der Leitung von der Kreisschießsportleiterin Ute Delion und ihrem Stellvertreter Marc Schröder sowie Heinz Paradies/SV Achim (Pistole) vom 22.4.-31.5.2014 einen Sportleiterlehrgang durch. Links im Bild zu sehen ist der Landessportleiter Reinhard Zimmer aus Hannover, der die Prüfung abnahm und bis auf einem Schützen allen die Lizenz aushändigte.

Prüfer lobt Ausbildung des KSV Achim

21 Sportschützen des Kreisschützenverbandes Achim haben am Pfingstsamstag die Prüfung im Rahmen der Sachkundeausbildung und zur Ausbildung von Schieß- und Standaufsichten, wie sie vom Waffengesetz gefordert wird, abgelegt.

Diese Prüfung wurde von Hans Grohnemeyer vom NSSV, im Beisein von Peter Lehninger, vom Fachbereich Sport der Stadt Achim, abgenommen.
Es haben alle bestanden. Der Prüfer bescheinigte, dass es eines der besten Ergebnisse, nach den neuen Regeln sei.

   
© KSV Achim e.V.