WSK Lehrgang abgeschlossen

Der Kreisschützenverband Achim hat nach bedingter Pause wieder einen Waffensachkunde - Lehrgang durchgeführt.
Turnusgemäß hätte er eigentlich schon 2021 stattfinden sollen, denn alle 2 Jahre wird ein WSK Lehrgang angeboten und im darauf folgenden Jahr ein Schießsportleiterlehrgang.

In der vorgeschriebenen Stundenzahl wurde den 12 Teilnehmern aus 5 Vereinen alles Wissenswertes von Waffen, deren Handhabung, Notwehr und z.B auch der Transport übermittelt.
Die Unterrichtseinheiten wurden beim Schützenverein Sagehorn durch den Dozenten Thomas Böse und unter Mithilfe der Kreisschießsportleiterin Ute Delion abgehalten.
Der praktische Teil ist an einem Samstag, durch die Sportleitung des SV Achim auf deren Schießstand, durchgeführt worden.
Es wurde das Schießen und die Handhabe mit großkalibrigen Schusswaffen erklärt.
Ein Teilnehmer war unter 18 Jahre und durfte nur mit den Waffen schießen, die für sein Alter erlaubt sind.
Der Prüfer vom NSSV kam am 2.4.2022 zum Schützenverein Sagehorn. Leider haben 2 Teilnehmer, die beiden jüngsten (männlich), ihre Prüfung nicht bestanden, wollen aber die Möglichkeit nutzen, schnellstens in einem anderen Kreisschützenverband ihre Prüfung nachzuholen.

Bestanden haben: Mette Bresagk SV Etelsen, Luzia Vu, Anastasia Scheer, Silvia Gätjen-Hellmer, Michael Barck, Menderes Uzun, Christian Dietz-Beuss, alle SV Achim, Siegfried Waschk SSG Mühlentor-Oyten, Uwe Mietz SV Grasdorf und Mario Wiedekamp SV Steinberg



Bild von links: Ausbilder Thomas Böse, Silvia Gätjen-Hellmer, Mette Bresagk, Siegfried Waschk, Christian Dietz- Beuss, Uwe Mietz, Michael Barck, Luzia Vu, Menderes Uzun, Anastasia Scheer, Michel Röse, Prüfer Dietmar Schreyer, Mario Wiedekamp und Simon Sikora

Aufsichtslehrgang für Feuerwaffen absolviert

Der Kreisschützenverband Achim hat außerplanmäßig einen Lehrgang für Aufsicht angeboten.
Dieser wurde aber leider nicht so gut angenommen wie erhofft.
Der Lehrgang war im letzten Jahr schon einmal angeboten worden,
mußte aber aus bekannten Gründen, wie vieles andere auch, ausfallen.

Der Lehrgang wurde notwendig, weil einige Schützen bei einer vom NSSV (Niedersächsischer Sportschützenverband) nicht anerkannten Organisation, einen Waffensachkundelehrgang gemacht haben in dem Aufsicht nicht enthalten ist, sondern er dient nur zum Waffenerwerb.


Desweiteren haben  2 Teilnehmer den Lehrgang im Nachhinein für die JuBaLi-Lizenz genutzt bzw. zur Auffrischung,
weil ihr WSK- Lehrgang vor 2004 ansolviert wurde.

Alle Teilnehmer haben in einer mündlichen Prüfung ihr Wissen unter Beweis gestellt.



Bild von links: Ausbilder Thomas Böse,Sagehorn, Uwe Lassak, Klaus und Petra Probst,  Rainer v. Kiedrowski, Andrea Warnken, Cluvenhagen und Manfred Bauer alle Achim

Waffensachkundelehrgang mit Erfolg abgeschlossen

Der Kreisschützenverband Achim hat in den Monaten März bis Anfang April einen Waffensachkundelehrgang mit Erfolg abgeschlossen.
Die Ausbilder Thomas Böse vom SV Sagehorn und die Kreisschießsportleiterin Ute Delion haben 2x in derWoche den Teilnehmern alles Wissenswertes in Sachen Waffen, Waffenrecht, Notwehr, Balistik und Aufsicht vermittelt. An einem Samstagvormittag musste auf dem Schießstand des Schützenvereins Achim mit Großkalibrigen Waffen praktisch geschossen werden.
Ohne diese Praktische Prüfung wurden sie nicht zur schriftlichen Prüfung zugelassen.
Ein Teilnehmer durfte aus Altersgründen nicht mit den Waffen schießen, da er zum Zeitpunkt der praktischen Prüfung noch keine 18 Jahre alt war. Das Schießen wird er nun kurz nach seinem Geburtstag nachholen und somit seine Lizenz erhalten.



Die Teilnehmer waren: Nils Westermann, Etelsen, Michael Regenstein, Jörn Häusler, beide Sagehorn, Wolfgang Beuße, Jan und Marco Große, Marcel Dürwald, Sachar Kazhdan, Sönke Pries,
Philip Thier, Michael Baum, Marco Evers alle Achim, Katja Meyer, Posthausen, Marcel Rinn, Mühlentor, Sandra Seefeld, Beppen, Christian Wiegenhagen, Schützenkorps Ottersberg, Silas Plate,
Steinberg und aus Cluvenhagen Rainer Krummen, Karsten Meyer und Christina Winkelmann.

Der KSV Achim hat neue JuBaLi-Lizenz Inhaber.
Der Lehrgang hat am Wochenende auf dem Schießstand beim SV Baden stattgefunden.
Das 2. Bild zeigt, wieviel Spaß es den Teilnehmern gemacht hat.

JuBaLi Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Der Kreisschützenverband Achim hat nach langer Zeit mal wieder einen JuBaLi Lehrgang (Jugendleiterbasislizenz) durchgeführt.

In den 16 Stunden, die vom Landesverband NSSV in Hannover vorgeschrieben sind,
wird den Schützen/innen der angeschlossenen Vereinen mitgeteilt wie sie die Schützenjugend motivieren am Training festzuhalten.

Ebenso wird Ihnen mitgeteilt, was sie außer Schießen, noch mit der Jugend veranstalten können.
Das Thema „Pädagogik“ wurde genauso gelehrt, genauso wie das Verhalten als Betreuer gegenüber der Jugend.

Wer eine Jugendabteilung leiten möchte, muss diese Ausbildung vorweisen.
Es wird keine Prüfung verlangt, aber Grundvorraussetzung ist die Mitgliedschaft in einem dem DSB angeschlossenen Verein.
Zusätzlich muss man im Besitz einer Waffensachkundelizenz sein und einen gültigen Nachweis für 1.Hilfe (nicht älter wie 2 Jahre) haben.
Die Anwesendheit an beiden Schulungtagen ist Pflicht.


Anfang des Jahres haben 3 Mitglieder im KSV Achim Ihren Ausbilderschein beim DSB (Deutscher Schützenbund) mit Erfolg bestanden:
Birgit Vahlsing - SV Baden, Axel Zimmermann - SV Bierden und Marc Schröder - SV Etelsen.


Ein Lehrgang für 2018 ist bereits in Planung.



Von Links:

Ausbilder Axel Zimmermann, Michael Hinrichs - OSK, Stefanie Schön, Kai Stabel -  Uesen, Ausbilderin Birgit Vahlsing,
Holger Luttermann - Steinberg, Timo Stelter - Bierden, Christa Murken, Iris Jentsch - Achim, Bernd Luttermann - Steinberg,
Heike Wimmer-Bonin - Achim, Patrick Meyer - Steinberg, Hans-Hermann Murken - Achim, Jens Luttermann - Steinberg und Ausbilder Marc Schröder

Schießsportleiterlehrgang mit Erfolg beendet

Der Kreisschützenverband Achim hat 7 neue Sportleiter.
Alle haben ihre Prüfung, die am 5.5.2018 im Schießstand Sagehorn stattfand, mit Erfolg bestanden.
Der Prüfer des NSSV Heiko Korte nahm die Prüfung ab.
Neben 40 Fragen, wurde die im Vorfeld geleistete Hausarbei, auch die Arbeit mit der aktuellen Sportordnung bewertet.




Von links: Stefanie Schön - Uesen, Dastin Rosiak - Achim, Michaela Schomaker - Baden,
Christa Murken, René Ahnemann , Gary Meyer - alle Achim, Ute Delion - Ausbilderin und Markus Mintert - Bierden

Der Kreisschützenverband Achim hat den Waffensachkundelehrgang erfolgreich beendet.
In 30 Übungseinheiten, plus praktisches Schießen mit großkalibrigen Waffen an einem Samstagmorgen
wurde den Teilnehmern alles wissenwertes über die Handhabung mit Waffen vermittelt.
Ebenso wurde das Waffenrecht, Munition, Notwehr und Aufsicht gelehrt.
Der Unterricht und die Prüfung wurden im Vereinshaus des Schützenvereins Sagehorn abgehalten.
Der praktische Teil im Schießstand des Schützenverein Achim vermittelt.
Zur Info: Ohne diesen Lehrgang darf keine Waffe erworben werden, dazu kommt noch ein Jahr nachweisbares Training.



Bild von Links;
Franziska Anders, Heidemarie Ellmers, beide Uesen , Michaela Schomaker, Baden , Petra Runge Seidel , Sagehorn ,Ulrike Böttger , Uesen , Michaela Ruff , Baden , Dustin Rosiak, Christa Murken, beide Achim, Sandra Stamm, Sagehorn, Wiebke Sukow, Uesen, Andreas Brinkmann, KSV Fallingbostel, Herr Lehniger, Waffenbehörde Achim, Patrick Meyer, Steinberg, Markus Mintert, Bierden, Armin Narr, Gary Meyer, beide Achim, Birgit Rohlfs, Etelsen, Felix Meyer, Steinberg, Cedrik Balcke, Achim, Heiko Rohlfs, Max Hiltawski, beide Etelsen, Stefanie Schön, Uesen, Jörg Buschmann, Baden, Frank Roseland, Etelsen, Wolfgang Freese, Steinberg, Ausbilder Thomas Böse

   
© KSV Achim e.V.